Kostenloser Versand ab € 59,- Bestellwert (nur DE)
Versand innerhalb von 24h*
14 Tage Geld-Zurück-Garantie
Kostenlose Hotline 09402-50485-30

Unterwegs mit der Bud-Spencer-Bomber-Tasche

 

 

Ein Plan für alle Fälle

 

 

 

Einer der größten Fehler, die Du beim Packen der Bomber-Tasche machen kannst, ist, dass Du einfach alles in die Tasche wirfst. Natürlich ist das die schnellste Technik, doch spätestens im Urlaub wirst Du feststellen, dass Du nichts mehr wiederfindest. Darüber hinaus holst Du nur zerknitterte Kleidung heraus, die Du sicherlich nicht tragen willst. Aus diesem Grund solltest Du mit einem gewissen Plan an die Arbeit gehen, damit Du es auf Reisen leichter hast. Zunächst einmal ist es wichtig, dass Du die Tasche immer auf die Art der Reise abstimmst. Die Bomber-Tasche ist zwar schön anzusehen, Du kannst damit aber nicht vier Wochen in den Urlaub fahren. Dafür reichen die Abmessungen von 50 x 45 x 25 Zentimeter einfach nicht aus. So schlimm es klingt, doch Du solltest die Bomber-Tasche dann lieber zu Hause lassen und zu einem größeren Koffer greifen. Für einen Trip von bis zu zwei Wochen ist die Tasche aber bestens geeignet. Gerade bei kurzen Wochenendreisen wird sich das ganze Potenzial der Tasche zeigen.

 

 

 

Das Packen beginnt

 

 

 

Tipp 1: Es gilt beim Packen einer Reisetasche, unwichtig, ob das Modell von Bud Spencer oder einer anderen Marke stammt: Schweres kommt nach unten, wohingegen Leichtes oben liegt. Daher solltest Du beim Packen immer mit Deinen Schuhen beginnen, denn diese gelten meist als sehr schwer und grob. Damit die Bomber-Tasche nicht sofort verschmutzt, solltest Du die Schuhe am besten in einen Beutel geben. Ein einfacher Schuhbeutel kann ebenfalls helfen. Auch andere schwere Gegenstände sollten unten in die Bomber-Tasche wandern. Arbeite Dich dabei zu den leichten Dingen vor. Um Platz zu sparen, solltest Du so viel wie möglich ausnutzen. Das bedeutet, beispielsweise rollst Du Deine Socken zusammen und steckst jene in Deine Schuhe. Dadurch nutzt Du den Hohlraum effizient aus und hast mehr Platz in der Buddy-Tasche.

 

 

 

Tipp 2: Hygieneartikel dürfen auf Reisen natürlich nicht fehlen. Ob Shampoo, Duschgel oder Cremes, Du musst jene vorm Auslaufen schützen. Daher ist ein wasserdichter und verschließbarer Plastikbeutel die richtige Lösung. Gebe dahinein alle Produkte, die bei der Reise auslaufen könnten. Falls Du keinen Plastikbeutel zur Hand hast, kannst Du auch alle Verschlüsse der Produkte mit einem Stück Frischhaltefolie verschließen und somit vor dem Auslaufen bewahren. Möchtest Du hinsichtlich Hygieneartikel viel Platz sparen, solltest Du auf praktische Probepackungen zurückgreifen. Sie sind wesentlich kleiner und reichen für Urlaubsreisen vollkommen aus. Keine Probepackungen gefunden? Das ist auch kein Problem, denn in vielen Drogerien gibt es kleine Fläschchen. Also schreitest Du einfach selbst zur Tat und füllst Shampoo, Duschgel und Co. um. Dadurch sparst Du Dir jede Menge Platz.

 

 

 

Tipp 3: Hast Du die schweren Gegenstände verstaut, geht es weiter zur Wäsche und der Kleidung. Auch bei dieser gilt erneut: alles schwere nach unten. Als besonders empfehlenswert gilt die Rolltechnik. Das bedeutet, Du rollst Deine Fan-Shirts, Pullis oder Hosen einfach zu einer langen Rolle, anstatt diese zu falten. Der große Vorteil der Rolltechnik ist, dass Du damit spielend leicht Hohlräume ausfüllen kannst, ohne dass die Kleidung sofort zerknittert. Zerbrechliche Gegenstände gehören auf jeder Reise dazu, wie beispielsweise eine Sonnenbrille. Damit diese gut geschützt sind, kannst Du sie einfach in die Kleidungsstücke einrollen. Merke Dir dabei am besten, wo Du etwas eingerollt hast, damit Du es am Ende schnell wiederfindest.

 

 

 

Tipp 4: Manchmal musst Du Kleidungsstücke mitnehmen, die möglichst knitterfrei an ihrem Ziel ankommen sollen, wie bei einer Geschäftsreise. Nun empfiehlt es sich, wenn Du zwischen den Hemden oder Blusen ein Stück Seidenpapier legst. Jenes verhindert, dass zwischen den Kleidungsstücken Reibung entsteht, welche wiederum zu Falten führt. Ist es bereits zu spät und es liegen Falten vor, dann kannst Du Dir im Hotel sicherlich ein Bügeleisen leihen oder den Bügelservice nutzen. In Sekundenschnelle entfernst Du die Falten. Auch kein Bügeleisen vor Ort? Dann hänge die Kleidung in der Nähe der Dusche auf, denn der warme Wasserdampf glättet die Fasern, sodass Falten schnell verschwunden sind.

 

 

 

Was gibt es noch zu wissen?

 

 

Sicherlich kennst Du das Problem, dass Du einfach viel zu viel in den Urlaub mitnimmst. Bei anderen ist es wiederum so, dass zu wenig mitgenommen wird. Deshalb gibt es einen Tipp, welcher das ein für alle Mal aus der Welt schafft: Während des Urlaubs solltest Du Dir stets notieren, was Du zu viel oder zu wenig dabei hattest. Beispielsweise schreibst Du auf, welche Kleidungsstücke Du gar nicht verwendet hast oder welche Dinge Dir gefehlt haben. Schreibst Du alles feinsäuberlich auf, weißt Du vor der nächsten Reise genau, was Du wirklich mitnehmen musst. Ansonsten heißt es: Übung macht den Meister. Die Bomber-Tasche zu packen ist nicht zu leicht, wie es zunächst scheint, doch mit der Zeit gewinnst Du an Erfahrungen. Glücklicherweise musst Du die Buddy-Tasche nicht nur auf großen Reisen mitnehmen. Sie wird Dir auch einen guten Dienst auf alltäglichen Ausflügen leisten. Ganz nebenbei hast Du immer Deinen alten Haudegen Bud Spencer an Deiner Seite. Das macht die Tasche direkt beliebter, sodass Du eigentlich gar nicht mehr ohne sie losziehen willst. Hol Dir deshalb die Tasche aus italienischer Produktion und entdecke deren Vielseitigkeit!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.