Kostenloser Versand ab € 59,- Bestellwert (nur DE)
Versand innerhalb von 24h*
14 Tage Geld-Zurück-Garantie
Kostenlose Hotline 09402-50485-30

Badetücher von Spencer/Hill – So strahlen sie wieder

 

Wann musst Du das Bud Spencer Badetuch waschen?

Eine wichtige Frage ist, ab wann Du das Badetuch waschen musst. Das hängt immer davon ab, was Du mit dem Badetuch gemacht hast. Trocknest Du damit Deinen gesamten Körper von oben bis unten ab, solltest Du es danach waschen. Gerade, wenn sich das Badetuch mit Wasser vollsaugt, können sich mit der Zeit Bakterien und Keime verbreiten, die Du beim nächsten Mal abtrocknen auf Deinem Körper verteilen würdest. Nutzt Du das Badetuch aber nur, um kurz Dein Gesicht oder Deine Hände abzutrocknen, kannst Du es auch ein wenig länger verwenden. Es kommt immer auf die individuelle Situation an.

 

Die richtige Wäsche

Tipp 1: Bevor Du die Badetücher waschen kannst, musst Du jene richtig sortieren. Hierbei gilt immer: Trenne die dunklen von den hellen und bunten Farben. Ansonsten kann es passieren, dass die Farben beim Waschen verlaufen, sodass Dir schon bald ein rosa Bud Spencer entgegenblickt. Daher immer gleiche Farben gemeinsam waschen.

Tipp 2: Du musst aber auch auf die Beladung der Waschmaschine achten. Denk daran, dass die Badetücher von Buddy und Terence viel Wasser aufnehmen, da diese sehr saugstark sind. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Du die Waschmaschine nicht zu stark belädst, da es ansonsten zu einem Lagerschaden oder einem schlechten Waschergebnis kommen kann.

Tipp 3: Liegen die Badetücher in der Waschmaschine und sind bereit gewaschen zu werden, solltest Du Dich mit der Temperatur beschäftigen. Alle Badetücher von Bud Spencer und/oder Terence Hill solltest Du bei mindestens 60 Grad waschen. Der Grund ist denkbar einfach, denn ab dieser Temperatur werden Großteile der Bakterien abgetötet. Wäschst Du die Badetücher bei einer geringeren Temperatur, kann ein übler Geruch entstehen. Bist Du Dir nicht ganz sicher, schau einfach auf das angenähte Pflegeetikett. Hier liest Du genau nach, wie hoch die Temperatur ausfallen darf. Viele Badetücher sind sogar bis 95 Grad waschbar, sodass Du hygienisch reine Badetücher aus der Waschmaschine holst.

Tipp 4: Beim Programm musst Du keine besonderen Einstellungen vornehmen. Das bedeutet, Du kannst die Badetücher einfach im Kochwäscheprogramm reinigen lassen. Sie sind nicht außerordentlich sensibel und benötigen auch keine besondere Handhabung. Die Kochwäsche ist vollkommen ausreichend.

Tipp 5: Nach der Temperatur und dem Programm kannst Du Dich mit der Schleuderzahl beschäftigen. Du kannst die Badetücher leicht bei 1.400 bis 1.600 Umdrehungen pro Minute schleudern lassen. Hierbei gilt immer: je höher die Schleuderzahl liegt, desto schneller werden die Badetücher trocken. Übertreibe es aber nicht, denn die schweren Badetücher können bei einer zu hohen Umdrehungszahl zu Unwuchten führen.

Tipp 6: Welches Waschmittel Du verwendest, hängt ganz von der Farbe Deines Badetuchs ab. Dunkle und bunte Badetücher solltest Du am besten mit einem Colorwaschmittel reinigen. Weiße Badetücher werden hingegen mit einem Vollwaschmittel gewaschen. Verwende Vollwaschmittel nicht für bunte oder dunkle Badetücher, denn es sind Bleiche sowie optische Aufheller enthalten. Sie würden zu Flecken und Farbveränderungen führen. Außerdem hat Colorwaschmittel den Vorteil, dass das Auslaufen und Verblassen der Farben verhindert wird und zudem deren Leuchtkraft erhalten bleibt. Solltest Du oftmals allergisch reagieren, dann verwende Feinwaschmittel oder sensitives Waschmittel.

Tipp 7: Wünschst Du Dir ein besonders kuscheliges Badetuch von Deinen beiden Helden, kannst Du zu Weichspüler greifen. Gerade in Gebieten, wo sehr hartes Wasser vorliegt, solltest Du nicht auf Weichspüler verzichten. Bedenke aber, dass sich der Weichspüler wie ein Film über die Fasern des Badetuchs legt. Dadurch wird die Saugfähigkeit minimiert. Dosierst Du den Weichspüler hingegen zu hoch, kommt es zu harten Fasern.

Tipp 8: Nach dem Waschen folgt das Trocknen, wofür Du einfach den Wäschetrockner verwenden kannst. Durch die ständigen Bewegungen beim Trocknen wird Luft in den Fasern eingeschlossen und die Badetücher fühlen sich nach dem Trocknen wunderbar weich, luftig und anschmiegsam an. Möchtest Du das Badetuch an der frischen Luft trocknen, achte darauf, dass Luft die Fasern umspielen kann. Dadurch wird es ebenfalls sehr weich. Im Zimmer oder auf einer Heizung passiert es hingegen schnell, dass das Badetuch unschön starr wird. Knetest Du es nach der Trocknung aber ein wenig, wird es wieder flauschig.

Tipp 9: Bügeln klingt immer gut, denn dadurch glättest Du die Fasern und das Motiv der Spencer/Hill-Badetücher kommt besser zur Geltung. Jedoch empfehlen wir Dir, dass Du das Bügeleisen ruhen lässt. Gebügelte Badetücher sehen zwar gut aus, doch die Trockenqualität des Badetuchs nimmt ab, da Du beim Bügeln alle Fasern und Schlingen herunterdrückst. Aus diesem Grund kann das Badetuch weniger Wasser aufnehmen.

Tipp 10: Bei der Lagerung des Badetuchs von Bud Spencer und/oder Terence Hill gibt es nicht sonderlich viel zu beachten. Du kannst es bequem zusammenfalten und somit jederzeit griffbereit hinlegen. Natürlich kannst Du es auch über einen Handtuchhalter hängen, sodass es zusätzlich gut aussieht. Aber auch auf Reisen macht ein Badetuch der Italostars einiges her. Es ist hervorragend für einen Ausflug zum Badesee oder ins Schwimmbad geeignet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.